Nordisch modern oder rustikal – welcher Haustyp darf es sein?

Freistehend, ein bis zwei Geschosse, umgeben von einem Garten und architektonisch vielfältig – das sind die hauptsächlichen Merkmale eines Einfamilienhauses. Nachdem wir uns im vorherigen Artikel unserer Hausbau-Serie den unterschiedlichen Bauweisen zugewendet haben, widmen wir uns nun einem anderen Aspekt der architektonischen Vielfalt: dem Haustyp. Denn: Ob Sie mit einem Architekten zusammenarbeiten oder sich einem Bauträger anvertrauen wollen, Sie müssen sich in einem sehr frühen Stadium der Frage stellen, ob Sie ein gewöhnliches Einfamilienhaus wünschen oder einen bestimmten Haustyp bevorzugen. Soll es ein der Tradition verpflichtetes Fachwerkhaus werden oder ein modernes Schwedenhaus? Nicht nur optisch ergeben sich dadurch Unterschiede, auch das Lebensgefühl hängt von der richtigen Wahl des Haustyps ab. Die gebräuchlichsten Varianten erläutern wir Ihnen in diesem Artikel genauer. Wenn Sie verlässliche und kompetente Partner für Ihren Hausbau suchen, empfehlen wir Ihnen unsere Suche.

Bungalow

Kennzeichen eines Bungalows ist, dass er aus nur einem Wohngeschoss besteht. Dieser Haustyp hat sich in Deutschland seit den 1960er Jahren etabliert; durch die großzügige Bauweise, die ein großes Grundstück voraussetzt, eignet sich ein Bungalow besonders als repräsentativer Bau. Niedrige Bau- und Renovierungskosten werden durch erhöhte Betriebskosten ausgeglichen, da die Oberfläche, an der Wärme entweichen kann, größer ist. Dieser Haustyp eignet sich wegen der fehlenden Treppen hervorragend für ein barrierefreies Wohnen. Neben dem gewöhnlichen rechteckigen Bungalow hat sich besonders die Form des Winkelbungalows bewährt, dessen zwei Hälften im rechten Winkel aufeinandertreffen, sodass sie eine Terrasse von zwei Seiten abschirmen.

Bungalow Haustyp

Schwedenhaus

Der Name für diesen Baustil ist erst in den 1980er Jahren entstanden, obwohl der Haustyp selbstverständlich schon viel älter ist. Wegen seiner energiesparenden Bauweise – Schwedenhäuser bestehen überwiegend aus Holz – eignet es sich auch als Effizienzhaus und bietet bei einer entsprechend hochwertigen Fertigung ein exzellentes Wohnklima auch für Allergiker. Architektonisch unverwechselbar ist es außerdem wegen seiner weißen Fenster und des überdachten Hauseingangs, die unverwechselbar an eine gemütliche Småland-Idylle denken lassen. Dazu kommt ein roter, blauer oder gelber Anstrich – fertig ist ein gesundes, modernes, reizvolles Eigenheim!

Schwedenhaus Haustyp

Blockhaus

Unter einem Blockhaus wird ein traditionsreicher Haustyp verstanden, bei dem Holzstämme horizontal übereinandergelegt werden, um die tragende Konstruktion zu bilden. Nicht nur Gartenhäuser und Wanderhütten lassen sich daraus errichten, sondern auch ganze Einfamilienhäuser. Um den heutigen Energiestandards zu entsprechen, liegt zwischen Innen- und Außenwand meist eine dämmende Schicht. Wenn Sie darauf achten, dass zur Konstruktion Stämme aus lokaler Produktion verarbeitet werden (meist Nadelhölzer), bietet Ihnen das Blockhaus eine ökologische Alternative mit allen Vorzügen eines Holzhauses, etwa eine natürliche Regulation des Raumklimas und der Luftfeuchtigkeit.

Blockhaus Haustyp

Fachwerkhaus

Das Fachwerkhaus mit seinem charakteristischen Holzgerüst, das mit Lehm oder Ziegeln aufgefüllt wird, erfreut sich auch heute noch bei anspruchsvollen Bauherren einer großen Beliebtheit. Für eine langjährige Zufriedenheit mit dem Neubau sollten sie von Beginn an auf widerstandsfähiges Holz setzen – Eiche oder Tanne, Douglasie oder Lärche eignen sich besonders. Sie sollten allerdings bereit sein, eine Innendämmung zu akzeptieren – eine Außendämmung würde die Fachwerkfassade überdecken. Mit diesem Haustyp erschaffen Sie garantiert einen Hingucker!

Fachwerkhaus Haustyp

 

Sie benötigen statt einer Baufinanzierung einen Kredit zur Realisierung Ihre gewünschten Haustyps?

Hier finden Sie passende Kreditangebote:

Sebastian Frenzel

Content Manager bei entscheider.com
Von 2015 bis 2017 schrieb Sebastian Frenzel für den Blog von Meister.de. Ihn verbindet seit jeher seine Vorliebe fürs Basteln, Probieren und Reparieren mit dem Heim- und Handwerken.
Er arbeitet heute als Content- und Social-Media-Manager bei entscheider.com.
Sebastian Frenzel

Letzte Artikel von Sebastian Frenzel (Alle anzeigen)

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019