Vorgehängte, hinterlüftete Fassaden – Außendämmung mit Gestaltungsvielfalt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Gebäude von außen zu dämmen. Neben Wärmedämmverbundsystemen kommen in Deutschland häufig vorgehängte, hinterlüftete Fassaden zum Einsatz. Die Vorhangfassade, kurz VHF, besteht aus mehreren Schichten, die durch einen Zwischenraum, in dem Luft zirkuliert, voneinander getrennt sind.

Unterkonstruktion

Zunächst wird an die Fassade eine Unterkonstruktion angebracht, deren Zwischenräume mit Dämmmaterial ausgefüllt werden. Die Unterkonstruktion besteht meist aus Holz oder – bei höheren Brandschutzanforderungen – aus Aluminium, als Dämmmaterial kommen in der Regel Mineralfaserdämmstoffe zum Einsatz, denkbar sind aber auch andere Materialien, etwa Holzfaserdämmstoffe oder Hartschaumplatten aus Polyurethan. Die Dicke der Dämmschicht hängt davon ab, welche Effizienzziele erreicht werden sollen, größere Dämmstoffdicken sind problemlos möglich.

Besonders wichtig ist, dass die Unterkonstruktion möglichst Wärmebrückenfrei ist. Schließlich reicht sie von der Wand durch die Dämmschicht bis nach außen. Um Wärmebrücken zu vermeiden kommen thermische Trennelemente zum Einsatz.

Vorhangfassade als Witterungsschicht

Nach der Dämmung wird an der Konstruktion die Witterungsschicht als Vorhang angebracht. Von Fachleuten wird diese äußere Haut auch Bekleidung genannt. Dabei können sehr viele unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen. Hier liegt der große Vorteil der Vorhangfassaden: Sie bieten sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten. Die Ursprünge der VHF liegen in den historischen Schindel-Bekleidungen. Heutzutage kommen außerdem oft Faserzement- oder Steinplatten oder Holz zum Einsatz. Weitere Varianten sind Trägerplattensysteme für Applikationen mit Putz, Glas, Naturwerkstein, PV-Modulen oder Keramik. Sogar fassadentaugliche Gewebe sind als Bekleidung denkbar.

Gestaltungsmöglichkeiten und Kosten

Neben dem Material der äußeren Hülle sorgen die verschiedenen Formate, Fugen, Farben und Montagearten für eine große Gestaltungsvielfalt. Demgegenüber gelten Wärmedämmverbundsystemen als eintönig, auch wenn es auch hier durchaus verschiedene Möglichkeiten wie die Strukturierung des Putzes oder die Modellierung der Dämmschicht gibt. Diese kommen allerdings meist aus Kostengründen nicht zum Einsatz.

Auch eine Vorhangfassade ist je nach eingesetztem Material vergleichsweise teuer. Dem Institut Wohnen und Umwelt zufolge entfallen lediglich rund 15 bis 20 Prozent der Gesamtkosten einer Vorhangfassade auf die Dämmung. Das Institut hat für das hessische Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eine Energiesparinformation zum Thema Vorhangfassaden erstellt.

Langlebigkeit

Die Anbieter von VHF-Systemen betonen neben den zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten vor allem die Langlebigkeit. So führt die für ihre Faserzementplatten bekannte Eternit AG an, das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung BBSR bescheinige den nichtbrennbaren Faserzement-Fassaden in seiner Lebenszyklusanalyse die höchste Nutzungsdauer von Bauteilen mit einer Lebenserwartung von mehr als 50 Jahren.

Die Luftschicht zwischen Dämmung und Witterungsschicht sorgt dafür, dass Feuchtigkeit abtransportiert wird. Diese entsteht zum einen durch Wasserdampf, der aufgrund der Temperaturunterschiede von innen nach außen diffundiert. Da die Außenverkleidung in der Regel dampfdichter ist als die Dämmschicht, würde der Dampf ohne die Hinterlüftung hinter der äußeren Haut auskondensieren. Zum anderen ist die Witterungsschicht nicht zwingend regendicht ausgeführt, durch Fugen etwa kann Feuchtigkeit in die Zwischenschicht gelangen. Für eine dauerhaft schadenfreie Wandkonstruktion und funktionierende Dämmung ist jedoch oberstes Gebot, dass keine Feuchtigkeit eintritt – zumindest aber nur so viel wie im Sommer wieder verdunsten kann. Dank der Hinterlüftung wird die Feuchtigkeit abgeführt, Dämmung und Wandkonstruktion bleiben dauerhaft trocken.

 

Sie benötigen neben einer Förderung einen Bankkredit für die Realisierung Ihrer neuen vorgehängten, hinterlüfteten Fassade / Vorhangfassade?

Hier finden Sie passende Kreditangebote:

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019