USP für Handwerker – Das Alleinstellungsmerkmal

Handwerksbetriebe gibt es viele. Doch was macht Ihren besonders? Warum sollten sich Kunden ausgerechnet für Ihr Unternehmen entscheiden, wenn eine Straße weiter schon die Konkurrenz lauert? Der sogenannte USP (unique selling proporsition) sorgt dafür, dass sich Ihr Betrieb von anderen abhebt.

Was ist der USP?

Die Definition für den USP ist schnell erklärt: Es handelt sich um ein Alleinstellungsmerkmal, eine herausragende Eigenschaft, ein Argument, dass die Konkurrenz nicht besitzt und der Grund ist, warum sich ein Unternehmen von den Mitbewerbern abgrenzt.

Dabei kann es zum Beispiel um ein besonderes Preis-Leistungs-Verhältnis handeln, um ein außergewöhnliches Image oder ein Produkt, welches nur von Ihrem Unternehmen angeboten wird.

In der Regel wird dieses Merkmal als Basis für Werbekampagnen eingesetzt, um den Kunden ausgerechnet von Ihrer Leistung, Ihrem Unternehmen oder Ihrem Produkt zu überzeugen.

Wie finden Sie Ihren USP?

Doch wie findet man seine außergewöhnliche Eigenschaft, mit der man sich von den Mitbewerbern abhebt und nach der man seine Werbemaßnahmen aufbauen sollte?

  1. Mitbewerberanalyse: Welches Versprechen hat die Konkurrenz gegenüber seinen Kunden? Welche Preise, Produkte, Dienstleistungen und Services bieten die anderen Unternehmen an? Versuchen Sie durch die Werbemaßnahmen der Mitbewerber herauszufinden, was diese von Ihrem Unternehmen unterscheidet.
  2. Eigene Stärken sammeln: Machen Sie eine Liste von Dingen, mit denen Sie den Kunden überzeugen können. Dies sollten Stärken sein, die andere nicht anbieten können. Zum Beispiel ein 24h Service, ein bestimmtes Reparaturverfahren oder eine herausragende Auszeichnung, welche Ihr Betrieb innehält, können zu einem überzeugenden Argument zählen.
  3. Ermitteln Sie die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden: Schauen Sie in Foren und soziale Netze oder Fragen Sie Ihre Kunden direkt, welche Erwartungen diese an Sie haben.
  4. Formulieren Sie Ihren USP klar und verständlich aus: Dies kann in Form eines Slogans, eines Garantieversprechens oder eines Handbuchs für Ihre Kunden und Mitarbeiter geschehen. Übertragen Sie das Alleinstellungsmerkmal auf Werbebotschaften, sowie auf die interne und externe Unternehmenskommunikation.

 

Hier nochmals übersichtlich in einer Tabelle:

Schritt 1 Mitbewerber analysieren
Schritt 2 eigene Stärken finden
Schritt 3 Wünsche und Bedürfnisse der Kunden ermitteln
Schritt 4 USP klar und verständlich formulieren

 

Hier finden Sie die 4 Schritte nochmals in einer Infografik zusammengestellt:

USP für Handwerker

 

 


 

Fazit: Kundenvorteil hervorhebenEs lohnt sich Zeit in eine gute Definition und die Ausformulierung Ihres Alleinstellungsmerkmales zu investieren. Denn mit dem USP grenzen Sie sich von der Konkurrenz ab, stellen sicher, dass Sie individuell sind und zeigen potentiellen Kunden, dass Sie die richtige Wahl sind.

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019