Upcycling: Aus Alt mach Neu!

Upcycling ist die Wiederverwertung von Abfallprodukten nach oben: Es entstehen daraus neue Dinge. Das bringt viele Vorteile mit sich. Die scheinbar nutzlosen Stoffe werden zu neuwertigen Produkten, Müll lässt sich vermeiden, außerdem müssen nicht teure Ressourcen für die Produktion eingesetzt werden. Die Stoffe erhalten eine Aufwertung, was das genaue Gegenteil des Downcyclings ist. Bei Letzterem überführt man sie in einen mehr oder weniger neutralen Zustand oder verbrennt sie gar. Seit 1994 gibt es die Begrifflichkeit des Upcyclings für die Wiederaufbereitung von Abfall. Eine britische Zeitung zitierte mit diesem Wort einen deutschen Ingenieur, der auf das Verfahren verwiesen hatte.

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung von Upcycling

Die natürlichen Ressourcen schwinden, gleichzeitig wandeln sich Gesellschaften. Beides macht diese Form der Wiederverwendung von Abfall so bedeutsam. Kosten lassen sich einsparen, gleichzeitig entstehen neue Vermarktungsmöglichkeiten. Der Prozess ist daher in ärmeren Gesellschaften sehr häufig zu beobachten. In vielen Entwicklungsländern fertigen Arbeiter beispielsweise mithilfe von Flechttechniken neue Produkte, indem sie etwa aus alten Plastik- und Gummiprodukten neue Dinge herstellen: Aus alten Autoreifen entstehen unter anderem Sohlen für Flip-Flops. In der westlichen Wegwerfgesellschaft beginnt sich nun der Trend allmählich durchzusetzen. Dafür spielen auch ästhetische Gründe eine Rolle, denn die neu entstehenden Produkte bieten einen ganz eigenen Charme. Es sind Unikate, die aus Paletten, alten Obstkisten, Rohren oder Weinflaschen entstehen. Die neuen Erzeugnisse setzt man gern für die Einrichtung innen und außen ein. Die schon lange etablierte ökologische Bewegung der westlichen Welt kann auf diese Weise sehr handfest ihre Einstellung zum Umwelt- und Ressourcenschutz unter Beweis stellen.

Praxistipps für die Wiederaufbereitung

Wie lassen sich nun Abfälle in der Praxis sinnvoll verwerten? Die Grundidee dabei ist, dass neben der Aufbereitung der Wertstoffe etwas gänzlich Neues und im Alltag wirklich Nützliches entsteht. Dafür kann ganz simpler Verpackungs-Müll genügen, auch ist das Upcycling in einigen Fällen sehr einfach möglich. Die leere Einweg-Flasche kann beispielsweise eine Blumenvase werden, aber auch ein Bewässerungssystem oder ein Stiftehalter. Beim Recycling wäre sie eingeschmolzen worden. Dieses kreative Selbermachen gibt uns ein Stück Unabhängigkeit zurück. Wir können uns aus Paletten sogar eigene, sehr schicke Möbel basteln. Dafür gibt es einen Namen: DIY (Do it yourself) nennen Heimwerker den kreativen Umgang mit dem Holz von Paletten und anderem Verpackungsmaterial. Die Praxistipps im Detail:

Sessel aus Paletten

Sessel aus alten Paletten

  • Aus Paletten entstehen Sofas, Wandregale, Hocker, ein Kräutergarten oder ein Beistelltisch für den Garten. Die DIY-Paletten sollten wirklich alt sein, damit Ressourcen reell geschont werden.
  • Leere Schraubgläser können Gewürze oder Essensreste aufbewahren, aber auch Stifte, Knöpfe und Haarklammern. Mit viel Geschick lassen sich daraus Vasen, Lampenschirme und Kräutertöpfe basteln.
  • Aus Korken kann eine höchst individuelle Mosaik-Pinnwand entstehen. Dieser Tipp ist etwas für passionierte Weintrinker.
  • Die Wegwerf-Kuchenform gibt einen sehr schönen Blumentopf ab, der dekorativer als alle Töpfe aus dem Handel wirkt.
  • Alte Ledergürtel und Abfallholz ergeben in Kombination ein ausgefallenes Wandregal.
  • Alte Kleiderbügel bieten mit ein paar kleinen Haken nach nur kurzem Basteln eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Schmuck.
  • Die Plastiktüte wird zur Pflanzentasche.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – dem Aufkommen an wiederverwertbarem Müll ebenfalls nicht.

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2020