Solarschindeln – ein Dach, das Strom erzeugt

Auf unzähligen Dächern in Deutschland sieht man heutzutage Photovoltaikanlagen. Meist tragen sie kaum zur gelungenen Optik des Hauses bei, aber sie erfüllen Ihren Zweck, nämlich eine zumindest partielle Eigenversorgung mit Energie. Wenn für Sie die Ästhetik des Hauses im Vordergrund steht, Sie aber trotzdem Solarenergie für sich nutzen wollen, gibt es für Sie eine Lösung: Solarschindeln. Dabei handelt es sich um kleine Photovoltaikplatten, die anstelle von Dachschindeln auf dem Dach angebracht werden und so wie eine Photovoltaikanlage funktionieren. Dieses System bringt sowohl einige Vor- als auch Nachteile mit sich.

In diesem Beitrag lesen Sie folgende Themen zu Solarschindeln:

 

Ein Dach muss sowieso auf das Haus

Der offensichtlichste Vorteil dieser Methode ist: jedes Haus braucht ein Dach. Wieso dieses also nicht mit Photovoltaikmodulen decken anstatt mit normalen Dachschindeln, auf die eine weitere Anlage aufmontiert werden muss? Auch die Installation ist einfacher als bei der traditionellen Anlage. Die Solarschindeln können einfach von einem Dachdecker montiert werden, Sie müssen keine weitere Firma beauftragen. Die Wärmeabgabe, die bei bisherigen Systemen Probleme bereitet hat, ist inzwischen auch gelöst. Entweder wird die entstandene Hitze durch Hinterlüftung abtransportiert oder kann mit Hilfe einer Wärmepumpe zum Heizen verwendet werden. Die Leistung der Solarschindeln liegt bei etwa 160 Wp und ist damit durchaus mit traditionellen PV-Anlagen vergleichbar.

 

Unauffällig oder als Hingucker

Ein weiterer Punkt wurde bereits erwähnt: die Ästhetik. Die Solarschindeln wirken optisch wie ein normales Dach und werden nur bei genauem Hinsehen als Photovoltaikanlage erkannt. Damit sind diese Schindeln vor allem für die energetische Sanierung von denkmalgeschützten Häusern und Altbauten geeignet. Da nicht jeder ein schwarzes Dach haben möchte, sind die Platten in verschiedenen Farben erhältlich. Sie können die Solarschindeln also passend zu Ihrem Bauprojekt auswählen. Wenn Sie nicht das gesamte Dach damit eindecken wollen, können Sie auch dieselben Schindeln ohne Photovoltaikmodule erwerben. Wenn Sie also ein Nord-Süd-Dach haben, ist es sinnvoll, nur die Südseite mit den Solarschindeln zu decken. Außerdem eignet sich das System auch für kleine Dächer, da Sie durch die Solarschindeln die gesamte Dachfläche ausnutzen können.

 

Infografik: Funktionsweise, Vor- und Nachteile von Solarschindeln

Infografik: Funktionsweise, Vor- und Nachteile von Solarschindeln

Infografik: Funktionsweise, Vor- und Nachteile von Solarschindeln.

 

Wieso hat dann nicht jeder ein Solardach mit Solarschindeln?

Momentan hat diese Photovoltaik-Lösung noch zwei deutliche Nachteile, die sich mit fortschreitender Technologie jedoch bald auflösen sollten. Der Preis springt vermutlich zuerst ins Auge. Ein Dach mit Solarschindeln ist nicht exorbitant teuer, dennoch liegt momentan der Preis etwa 20% über einem normalen Dach mit PV-Anlage. Viele Menschen sind nicht bereit, diesen Aufpreis nur für die Optik zu bezahlen. Außerdem sollte man auch die vom Unternehmen angebotene Unterdachbahn einbauen, da die Solarschindeln ansonsten nur eine Wasserdichtigkeit von 90% gewährleisten können.

 

Jetzt Angebote für Solarschindeln einholen

Sollten Sie demnächst ein Haus bauen und die Verwendung von Solarschindeln in Erwägung ziehen, ist die Auswahl derzeit noch sehr begrenzt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Zahl der Anbieter in den nächsten Jahren stark wächst. Denn: Photovoltaikplatten, die gleichzeitig die Funktion von Schindeln erfüllen, gehört die Zukunft.

Nutzen Sie jetzt den Service unseres Partners Solaranlagen-Vergleich.org und holen Sie kostenlos und unverbindlich Angebote für Solarschindeln ein:

Solaranlage finden auf Solaranlagen-Vergleich.org

 

Update vom 26.09.2016 zu Tesla Solar Roof:

Die Prognose im letzten Satz des Artikels ist schneller als erwartet in Erfüllung gegangen. Auf Twitter hat Elon Musk am 22.09. bekannt gegeben, dass das Unternehmen Tesla Solarschindeln anbieten will, deren gespeicherte Energie beispielsweise für Elektroautos genutzt werden kann. Die Energiespeicherlösung soll am 28. Oktober der Öffentlichkeit präsentiert werden.

 

Update vom 21.11.2016 zu Tesla Solar Roof:

Elon Musk hat nähere Details zu Preis und Design des Solardachs von Tesla preisgegeben: Im Einkauf sollen die Solarschindeln bereits günstiger als herkömmliche Dachschindeln sein. Außerdem wurden verschiedene Designs vorgestellt, die von klassisch bis hin zu modern reichen und der Solarbewegung neuen Auftrieb verleihen sollen. Im Sommer 2017 soll das „solar roof“ im Handel erhältlich sein. Ob damit auch Deutschland gemeint ist und ob die Versprechungen gehalten werden können, wird sich bald zeigen.

 

Update vom 11.01.2018 zu Tesla Solar Roof:

Tesla hat mit der Produktion der Solardächer begonnen und bereitet nun die Installation auf den Dächern der Kunden vor. Seit Ende 2017 werden die Solarschindeln in der Fabrik des Solarzellenherstellers Solar City in Buffalo produziert. Im Frühjahr 2017 nahm Tesla gegen eine Anzahlung von 1000 US-Dollar die ersten Vorbestellungen entgegen, nun werden die Dächer der Vorbesteller geplant und vermessen.

Bisher haben nur einige Wenige die Solarschindeln auf dem eigenen Dach, darunter Firmenchef Elon Musk und Tesla-Mitgründer JB Straubel. Geplant war die Massenproduktion der Solardächer bereits im Sommer vergangenen Jahres, die Verzögerung könnte jedoch der stockenden Produktion des Tesla Model 3 geschuldet sein. Bis sich die Solardachziegel auch in Deutschland endgültig durchsetzen, wird vermutlich noch eine Weile dauern.

Häufige Fragen und Anworten Tesla Solar Roof

 

Sie benötigen für die Realisierung Ihres Daches mit Solarschindeln einen Bankkredit?

Hier finden Sie passende Kreditangebote:

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019