Sicherheitstipps: So schützen Sie Ihren Betrieb vor Betrugsversuchen

Online-Kriminalität nimmt seit Jahren zu und macht auch vor Handwerksbetrieben nicht halt. Damit Sie sich wehren können, haben wir im Anschluss einige wichtige Sicherheitstipps für Handwerksbetriebe verfasst.

Heutzutage sind alle Menschen miteinander vernetzt. Neben den positiven Möglichkeiten der Onlinewelt gibt es auch einige negative Begleiterscheinungen. Cyberkriminelle hatten es noch nie so einfach, Handwerksbetriebe zu betrügen. Mit passenden Maßnahmen können Sie sich aber schützen.

 

Die vielen Facetten der Online-Kriminalität

Online-Kriminalität ist ein allgemeines Thema, das eine große Bandbreite illegaler Aktivitäten im Internet beschreibt. Handwerksbetriebe sind meist von folgenden Problemen betroffen:

  • Phishing: Ihre digitale Identität ist nicht nur wichtig für Ihre Marke, sie dient auch als Zugang zu vielen verschiedenen Bereichen, zum Beispiel E-Mail oder Onlinebanking. Durch Phishing versuchen Kriminelle solche Daten abzugreifen. Meist nutzen Handlanger gefälschte Webseiten oder E-Mails, aber auch Telefonanrufe.
  • Malware: Für Phishing nutzen Kriminelle in vielen Fällen auch Malware (Schadsoftware), die Ihre Systeme infiziert und Ihre Daten an die Handlanger übergibt. Schadsoftware gibt es nicht nur für Desktops, sondern auch für mobile Endgeräte. Ein Antivirenprogramm sollte deshalb in Ihrem Betrieb auf jedem System installiert sein.
  • Social Engineering: Besonders trickreiche Cyberkriminelle überlisten ihre Opfer geschickt mit psychologischer Manipulation. Sie bewegen ihre Opfer gezielt zu einer Handlung und zwingen sie, ihre Daten freiwillig aufzugeben. Besonders oft werden vertrauenerweckende E-Mails versandt oder Telefonate getätigt. Ziel ist es, Passwörter und Logins zu erhalten.

Relativ neu ist die Masche der digitalen Erpressung, bei der Ransomware zum Einsatz kommt. Diese infiziert Ihr System und verschlüsselt es, sodass es nicht mehr nutzbar ist. Gegen ein Lösegeld wird das System freigeschaltet. Auch in diesem Fall kann ein Antivirenprogramm Sie schützen.

 

Sicherheitstipps: Antivirenprogramm installieren, Updates und Datensicherung durchführen

Damit es nicht zu einer Infizierung Ihrer Systeme oder gar des gesamten Netzwerks kommt, haben wir folgende Sicherheitstipps für Handwerksbetriebe:

  • Installieren Sie auf allen Systemen Antivirenprogramme und richten Sie eine Firewall ein, die Sie gegen unbefugte Zugriffsversuche schützt.
  • Limitieren Sie wenn nötig den Zugang ins Internet mithilfe einer Blacklist, die bekannte Webseiten mit Schadsoftware enthält.
  • Updates und Datensicherung sollten Sie ernst nehmen. Halten Sie Ihre Software und das Betriebssystem aktuell. Sichern Sie Ihre Firmendaten mit der 3-2-1-Methode.

 

Schulen Sie Ihre Mitarbeiter

Social Engineering stellt heutzutage die wohl größte Gefahr in Handwerksbetrieben dar. Viele Cyberkriminelle wissen, dass in Unternehmen Antivirensoftware und Firewalls zum Einsatz kommen – diese werden in allen Sicherheitstipps für Handwerksbetriebe genannt. Auch das Thema Updates und Datensicherung ist weitestgehend bekannt.

Kriminelle nutzen die Gutgläubigkeit der Mitarbeiter aus, um sich Zugang zu bestimmten Daten zu verschaffen. Sie fälschen E-Mails von Banken und fordern zum Beispiel auf, Links anzuklicken, um Passwörter zurückzusetzen. Oder Kriminelle geben sich mit einer wohlklingenden Stimme am Telefon als Bankberater aus. In jedem Fall gilt: Niemand fordert von seinen Kunden sensible Daten, weder eine Bank noch eine Versicherungsgesellschaft. Teilen Sie Ihren Mitarbeitern mit, unter keinen Umständen derartige Daten preiszugeben, egal wer am Telefon ist und egal wie seriös eine E-Mail erscheinen mag.

 

Fazit: Social Engineering ist eine echte Gefahr

Von Cyberkriminellen geht eine ernst zu nehmende Gefahr aus, die insbesondere Ihre Mitarbeiter betrifft. Mit einer simplen Schulung können Sie diese auf unseriöse Anrufe und E-Mails vorbereiten – so bleibt Ihr Unternehmen sicher.

meister.de

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © united vertical media GmbH 2017