Für den Meister: Auf ein Wort mit Sabine Schelhammer

Das Statement von Sabine Schelhammer – Maler- und Lackierermeisterin – auf die Frage, ob der Meistertitel erhalten bleiben soll:

„Ich bin voll dafür, dass der Meistertitel weiterhin besteht bleibt. Das dient nicht nur dafür, dass die hohe qualititative handwerkliche  Leistung erhalten bleibt, sondern weil man in der Meisterschule neben den handwerklichen auch sehr wichtige kaufmännische Fähigkeiten erlernt. In den meisten Fällen arbeitet man ja als Meister selbstsändig und leitet seinen eigenen Betrieb. Da kommt bezüglich Lohnabrechnung und Buchhaltung schon einiges zusammen, was man darüber wissen und beachten muss. Außerdem sollte nicht jeder einfach Lehrlinge ausbilden können, sondern erst ausführlich darin geschult werden und dann sein Wissen weitergeben.“

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2020