Risiken und Gefahren für Allergiker im Haushalt

Eine Allergie kann einen Menschen in jedem Lebensalter treffen. Inzwischen gehören Allergien zu den zehn häufigsten Volkskrankheiten in Deutschland. Allergene finden sich in Lebensmitteln und in Alltagsgegenständen, im Hausstaub, in den Haaren von Haustieren und in der Natur. Daheim können Allergiker durch die richtigen Möbel und Einrichtungsgegenstände vorbeugen.

Allergikerfreundlicher Haushalt durch die richtigen Möbel

In Möbeln sind es Lacke und Lasuren, die unter Umständen eine allergische Reaktion auslösen. Holz aus Übersee wird meistens für den Transportweg mit Substanzen behandelt, die es konservieren und gleichzeitig manchmal Allergien auslösen. Bei einheimischen Gehölzen sind es natürliche Stoffe wie der hohe Terpengehalt in Kiefer und Fichte, der in seltenen Fällen für Allergiker eine Gefahr darstellt. Entsprechend gefährdete Personen müssen viele Informationen sammeln, wenig behandeltes Buchen- und Eichenholz gilt beispielsweise als sicher.

Bei behandeltem Holz kommt es auf die Art der Lacke und Versiegelungen an. Zu den Haushaltstipps für Allergiker gehört auch das Wissen um eine mögliche Holzstauballergie, die wiederum vorwiegend von tropischen Hölzern ausgelöst wird. Als gefährlich gelten Hölzer mit hohem Proteingehalt wie etwa Abachiholz, das Rhinitis und Asthma auslösen kann. Allergische Kontaktekzeme können tropische und subtropische Hölzer verursachen, darunter die folgenden Arten:

  • Teakholz
  • ostindischer Palisander
  • Rio-Palisander
  • Peroba
  • Mansonia
  • Pao ferro

Wenn eine Allergie vorliegt, wird sie sich durch Juckreiz und Ekzeme dort zeigen, wo die Haut intensiven Kontakt mit dem Holz hat. Alternativ löst das Holz Rhinitis und/oder Asthmaanfälle aus. Achtung: Es gibt kein universelles „Holzallergen“! Eine Reaktion darauf könnte ein Arzt testen, doch die Allergene in Hölzern sind in Wahrheit so vielfältig, dass es mit Stand des Jahres 2016 noch keine Standardisierung von Holzextrakten zu Allergietestzwecken gibt. Es gibt lediglich für ausgewählte Hölzer wie Kiefer, Teakholz, Fichte und Birke Einzeltests, die ein Arzt bei entsprechendem Verdacht beschaffen muss.

Welche Einrichtungstipps für Allergiker folgen daraus?

Auf exotische Hölzer sollten Betroffene ganz verzichten. Bei Kiefern- und Fichtenmöbeln ist ein Test angebracht, der auch als Selbsttest durch Berührung eines kleinen Holzstückchens erfolgen kann. Zu den Einrichtungstipps für Allergiker gehört auch die Ausstattung mit bestimmten, gut zu reinigenden Teppichen. Es besteht allerdings hierbei das Risiko, dass sich Hausstaubmilben in Teppichen und Polstermöbeln gut festsetzen, doch auch Holzböden können sehr staubanfällig sein. Sie müssen täglich feucht gewischt werden, um Allergene zu beseitigen.

Kurzflorige, gut zu saugende Teppiche sind möglicherweise leichter zu reinigen. Teppichböden und Polstermöbel können halbjährlich mit einem Spezialreiniger behandelt werden, der Milben abtötet. Zu den wichtigsten Haushaltstipps für Allergiker gehört auf jeden Fall die gewissenhafte Hygiene. Sie betrifft alle Wohnbereiche.

Allergikerfreundlicher Haushalt: Staubbelastung eliminieren

Auf Staubfänger wie Trockenblumen, offene Bücherregale und weitere glatte Holzflächen sollte verzichtet werden. Ein Luftfiltergerät lohnt sich sehr, vor allem wenn wegen der äußeren Pollenbelastung nicht gelüftet werden kann. Das Schlafzimmer ist ein Hort für Milben, hier hilft die richtige Matratze mit einem Bezug, der gewaschen werden kann. Übrigens können auch Wandfarben und Tapeten Allergien auslösen, darüber hinaus haftet auf Textil- und Raufasertapeten unnötig viel Staub. Auch Naturtapeten mit enthaltenen Gräsern können die Heuschnupfenallergie auslösen. Nicht zuletzt ist im Haushalt jede Schimmelbildung strikt zu vermeiden.

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2020