Gesundes Betriebsklima: Darum lohnt es sich!

Von einem gesunden Betriebsklima profitieren Handwerksunternehmen und ihre Mitarbeiter gleichermaßen. Der Unternehmenserfolg hängt nämlich direkt von den Mitarbeitern ab. Lernen Sie im Anschluss, wie Sie Ihre Mitarbeiter im Betrieb richtig motivieren und dazu bringen, effizienter zu arbeiten.

Voraussetzungen für ein gutes Betriebsklima

Eine genaue Definition für ein gutes Betriebsklima gibt es nicht. Aus diesem Grund hat das Portal zeitblueten.com eine Umfrage gestartet, was darunter zu verstehen ist. Das Ergebnis bringt wichtige Voraussetzungen für ein gutes Betriebsklima auf den Punkt:

  • Gespräche mit Kollegen pflegen
  • gegenseitiger Respekt
  • allgemeine Offenheit
  • rechtzeitige Benachrichtigung bei Projekten
  • Konfliktlösung wird akiv betrieben

Damit diese Voraussetzungen erfüllt werden können, müssen Sie eine gesunde Unternehmenskultur entwickeln. Tipps dazu gibt’s im Anschluss.

Wie Sie eine gesunde Unternehmenskultur entwickeln

Eine Unternehmenskultur entwickeln – was versteht man darunter? Im Grunde handelt es sich um eine betriebsinterne, einhellige Meinung zu geteilten Werten. In die Unternehmenskultur fallen sehr viele Bereiche, angefangen bei der Kleidung und Sprache über Rituale bis hin zum Firmenwagen.

Auch wenn viele Elemente der Unternehmenskultur unsichtbar sind, haben sie eine wichtige Funktion: Sie dienen neuen Mitarbeitern als Orientierung, um Teil des Betriebes zu werden. Indem Sie eine Unternehmenskultur entwickeln, können neue Angestellte leichter und mit weniger Aufwand eingegliedert werden.

Klären Sie folgende Fragen, um eine Unternehmenskultur aufzubauen:

  • Welche gemeinsamen Werte hat das Unternehmen?
  • Gibt es ein Leitbild für (neue) Mitarbeiter?
  • Welchen Führungsstil hat der Betrieb?
  • Entstehen Konflikte und wie werden sie gelöst?

Letztendlich müssen Sie auch prüfen, ob die Unternehmenskultur in Ihrem Betrieb gesund ist und Ihren Mitarbeiter gefällt. Die Motivation Ihrer Angestellten spielt schließlich eine große Rolle für den Erfolg Ihrer Firma.

Mitarbeiter richtig motivieren

Zufriedene Mitarbeiter sind motiviert, arbeiten effizient und sind allgemein glücklich – daran gibt es keinen Zweifel. Wie aber motiviert man seine Angestellten?

Das größte Problem in vielen Unternehmen ist gleichzeitig ein Paradox: Trotz immer besserer Kommunikationsmittel ist die Kommunikation oft schlechter denn je. Um Mitarbeiter richtig zu motivieren, sollten Sie zunächst also die Kommunikation fördern – offene Gespräche lösen nämlich die meisten Probleme in einem Betrieb.

Fordern Sie Ihre Angestellten auf, hin und wieder mit Kollegen Face-to-Face zu sprechen und E-Mails nur zu nutzen, wenn der Gesprächspartner gerade beschäftigt ist. Und: Interne Probleme sollten immer umgehend gelöst werden, damit kein langfristiger Konflikt entsteht, unter dem das gesamte Unternehmen leidet.

Mitarbeiter loben – und zwar regelmäßig

Als Kind wird man gerne gelobt, sei es von den Eltern oder Lehrern. Dieses Verlangen verliert man auch als Erwachsener nicht. Deshalb sollten Sie regelmäßig Ihre Mitarbeiter loben und Ihnen zeigen, dass sie ihre Aufgaben sehr gut erledigt haben. Lob kann vielfach geäußert werden, sei es sprachlich oder in Form einer Belohnung.

Mitarbeiter in Entscheidungen einbeziehen

Indem Sie Ihre Mitarbeiter loben, motivieren Sie Ihre Angestellten im selben Zug, gut zu arbeiten. Doch das alleine reicht nicht, wenn Sie einen langfristig erfolgreichen Betrieb führen wollen. Viele Chefs sind der Meinung, alle Entscheidungen selbst treffen zu müssen. Ein großer Fehler: Sie müssen Mitarbeiter in Unternehmensentscheidungen einbeziehen. Dadurch erhalten Sie zwei Vorteile:

  1. Die Mitarbeiter entlasten Sie, da sie einen Teil Ihrer Arbeit übernehmen.
  2. Die Angestellten werden motiviert, da sie Entscheidungen treffen und das Gefühl erhalten, ein wichtiger Teil des Unternehmens zu sein.

Natürlich ist es nicht einfach, Mitarbeiter einzubeziehen. Sie müssen geeignete Kandidaten auswählen und diese schulen, damit sie Verantwortung übernehmen können. Dieser Aufwand lohnt sich aber am Ende, da das Betriebsklima und die Unternehmenskultur davon profitieren.

Von einem gesunden Betriebsklima profitieren Sie langfristig

Ein gesundes Betriebsklima sorgt somit für zufriedene Mitarbeiter, die effizient arbeiten, Entscheidungen treffen, den Chef entlasten und zum Unternehmenserfolg beitragen. Indem Sie eine entsprechende Unternehmenskultur schaffen, sorgen Sie aktiv für ein positives Klima in Ihrem Betrieb.

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019