Gadgets fürs Smart Home: Kann Ihr Haus das auch?

Für das Smart Home – das intelligente und ferngesteuerte Haus – gibt es inzwischen eine ganze Reihe von Gadgets, die das Wohnen noch sicherer, einfacher und gemütlicher machen. Inzwischen erlauben es Smart-Home-Gadgets, per App den Kochtopf aus der Ferne in Gang zu setzen (und natürlich auch den Herd wieder abzuschalten), die Tür vom Smartphone aus zu öffnen und Einbrechern durch unregelmäßige Lichtschaltungen ein bewohntes Haus vorzutäuschen. Doch auch Warnungen vor Schimmel oder ein Bett, das unseren Schlaf analysieren kann, gehören zu den neueren Smart-Home-Funktionen.

Türschloss, Heizung, Bett und Lampen im Smart Home

Das intelligente Türschloss Nuki kommt aus Österreich, es hieß einmal Noki für „No Key“, doch dagegen protestierte der Nokia-Konzern. Daher änderten die pfiffigen Erfinder den Namen in Nuki für „New Key“. Dieses auf dem Smartphone installierte Gadget erkennt mithilfe von Bluetooth, dass das eigene Türschloss nicht mehr weit ist. Dann sperrt es automatisch auf, was mit vollen Händen eine unglaubliche Hilfe ist. Die besonders sichere Verschlüsselung per XSalsa20Poly1305 verhindert bislang zuverlässig Hacker-Angriffe. Natürlich lässt sich die Tür auch konventionell aufschließen. Auch der Google-Konzern möchte natürlich das intelligente Haus mitgestalten und übernahm daher schon 2014 das darauf spezialisierte US-Unternehmen Nest. Inzwischen gibt es neue Rauch- und Gasmelder, die mit einem Thermostaten zusammenwirken. Die Wohnung wird komplett 24/7 überwacht, Licht- und Bewegungssensoren sowie lokale Wetterdaten steuern die Heizung in den Räumen. Die dadurch erzielte Heizkosteneinsparung liegt für das durchschnittliche Eigenheim bei deutlich über 100 Euro jährlich. Ähnliches schafft der Thermostat Tado vom gleichnamigen Münchner Start-up, er wird mit dem Smartphone verknüpft und ermittelt per GPS, dass sich ein Bewohner dem Haus nähert. Dann fährt die Heizung hoch. Noch viel erstaunlicher unter all den neuen Gadgets erscheint allerdings das Schlaftracking-Bett Sleep Number. Sensoren im Bett messen die Bewegungen und die Atemfrequenz, die App zum Bett analysiert den Schlaf. Sehr viele Smart-Home-Gadgets drehen sich um die Beleuchtung. Das Lampensystem Philips Hue ist wie üblich mit dem Smartphone verbunden und erzeugt ein fantasievolles Farbenspiel im Haus, außerdem bietet es per Automatisierungs-Webdienst IFTTT Lichtsignale bei eingehenden Mails. Diese sind natürlich je nach Absender der Mail farblich verschieden gekennzeichnet – rot bei der Mail vom Chef, grün bei derjenigen von der Liebsten. Die Lautsprecher-Lampe Awox Striimlight leuchtet so, wie es die Musik vorgibt, die Duftlampe Awox Aromalight öffnet einen Behälter mit aromatischen Ölen passend zum Licht. Die sprachgesteuerte Lampenfassung Vocca schaltet durch den Befehl „Go Vocca Light!“ alle Lampen an, Be-On-Home Lampen täuschen Einbrechern ein bewohntes Haus vor.

Weitere Smart-Home-Gadgets

sind zum Beispiel die Multi-Raum-Musikanlage Sonos, die per Smartphone und WLAN die Musik in jeden Raum der Wohnung mitnimmt, den der Bewohner gerade betritt. Unerlässlich für ein intelligentes Haus sind intelligente und wirklich leistungsfähige Alarmsysteme. Das Überwachungssystem Canary reagiert auf Bewegungen und Geräusche, verständigt abwesende Bewohner per SMS und/oder Mail und startet automatisch die Videokamera, wenn etwas im Haus nicht stimmt. Ein vergleichsweise neues Gadget ist der ferngesteuerte Kochtopf Belkin, der es ermöglicht, einen Eintopf acht Stunden bei geringer Temperatur köcheln zu lassen, auch wenn niemand daheim ist. Die Kochtemperatur und -zeit können die Besitzer über ihr Smartphone aus der Ferne anpassen, ein Warmhaltemodus ist natürlich integriert, auch ein- und ausschalten lässt sich der Herd. Für das optimale Raumklima sorgt derweil der Feuchtigkeitssensor Wally, der einen Schimmel-Alarm auf das Smartphone schickt, wenn die Feuchtigkeit zu sehr ansteigt und vermehrt Schimmelsporen gemessen werden. Natürlich erkennt Wally auch einen richtigen, plötzlichen Wasserschaden.

 

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019