Förderung sichern und Klima schützen – Förderung bei Wärmepumpe, eine Solarthermie- oder Biomasseanlage

Als Hauseigentümer hat man ab sofort bessere Möglichkeiten eine Förderung zu bekommen, wenn man seine Heizung auf erneuerbare Energien umstellt. Je nachdem, ob es sich bei der Heizung um eine Wärmepumpe, eine Solarthermie– oder Biomasseanlage handelt, bekommt man einen Zuschuss zwischen 2.000 und 4.000 EUR.

Wurde die Anlage vor mehr als drei Jahren eingebaut, kann man für deren Nachjustierung noch eine Bezuschussung von 200 EUR beantragen.

Wie bekomme ich die Förderung?

  • Passende Heizungsanlage, am besten gemeinsam mit Energieberater auswählen
  • Heizung einbauen und in Betrieb nehmen lassen
  • Förderantrag unter www.bafa.de downloaden, ausfüllen und unterschreiben
  • Erklärung vom Handwerker sowie sämtliche Belege beifügen
  • Die gesamten Unterlagen spätestens neun Monate nach Inbetriebnahme beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) einreichen

 

Sie können keine Förderung erhalten und benötigen stattdessen oder zusätzlich einen Bankkredit?

Hier finden Sie passende Kreditangebote:

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019