Fenster werden immer besser

Fenster sollten sicher sein und eine hohe Qualität aufweisen. Sicherheit und Qualität sind entscheidende Kriterien beim Fensterkauf. Eine hochwärmedämmende 3-fach-Verglasung gehört inzwischen zum Standard und auch die Fensterrahmen sind in Sachen Wärmeschutz in den vergangenen Jahren deutlich besser geworden. Das Ende der Fahnenstange ist allerdings noch lange nicht erreicht.

Aktuelle Fenster-Trends

Auf der Fachmesse fensterbau frontale in Nürnberg haben jüngst zahlreiche Hersteller nochmals verbesserte Fensterprofile vorgestellt. Aus diesen Profilen erstellen Fensterbauer die Rahmen, in die dann das Glas eingesetzt wird. Diese Rahmen sind meist die energetische Schwachstelle eines Fensters und bergen folglich auch das größte Verbesserungspotenzial.

2015 wurden in Deutschland rund 13,6 Millionen Fenstereinheiten verkauft, 2016 sollen rund 14 Millionen Fenstereinheiten vermarktet werden. 61,3 Prozent aller produzierten Fenster werden voraussichtlich für die Renovierung beziehungsweise energetische Sanierung des Gebäudebestandes verwendet. Der größte Teil davon werden Kunststofffenster sein (Marktanteil 58,3 Prozent), Holzfenster kommen lediglich auf einen Marktanteil von 15,3 Prozent, Metallfenster auf 17, 6 Prozent und Holz-Metall-Konstruktionen auf knapp 9 Prozent.

Kunststofffenster Marktanteil an Fenstern

Besonderheiten im Bereich Kunststoff

Bei Kunststofffenstern versuchen die Profilhersteller, die Dämmeigenschaften zu verbessern, indem sie das Innere des Profils – das besteht meistens aus bis zu sieben oder acht Kammern – mit einem Dämmstoff füllen. Das ist auch die Vorgehensweise beim europäischen Forschungsprojekt „Thinframe“. Der PVC-Rahmen gefüllt mit einem neu formulierten thermisch isolierenden Material werde künftig Fenster mit einem U-Wert unter 0,7 W/m2K ermöglichen, heißt es im Abschlussbericht des Projekts. Und das durchaus bezahlbar, denn der neue Isolationsschaum könne im Rahmen der bestehenden Produktionsprozesse in die Fensterprofile eingebracht werden.

Neuheiten der Fenster-Hersteller im Überblick

Der Profilhersteller Profine hat auf der Messe ein Profil-System mit einer Bautiefe von 88 mm vorgestellt, das auch ohne Dämmkern bereits in der Standardausstattung einen Uf-Wert, das heißt einen Wärmedämmwert für den Rahmen – von 0,95 W/m2K erreicht. Die Konstruktion ist mit Stahl armiert, so dass auch große Fensterelemente ohne weiteres möglich sind. Das neue System kommt im Juli unter den Markennamen KBE88, Kömmerling 88 und Trocal 88 auf den Markt.

Ebenfalls ein neues Kunststoffprofil hatte der Bielefelder Hersteller Schüco im Gepäck. Mit der 7-Kammer-Konstruktion lassen sich dem Unternehmen zufolge passivhaustaugliche Fenster herstellen. Es erreicht U-Werte für den Rahmen bis zu 1,0 W/m2K, die gleichzeitig angebotene Variante mit drei Dichtungen, das sogenannte Mitteldichtungssystem sogar bis zu 0,96 W/m2K. Dabei sind Dreifach- und Funktionsverglasungen bis zu einer Stärke von 52 mm sind möglich.

Neben den leicht verbesserten Effizienzwerten zeichnet sich die neue Kunststoff-Systemgeneration aber vor allem durch eine neue Dichtungstechnologie aus, die auf Langlebigkeit zielt. Verbaut werden EPDM-Dichtungen, die flexibler sind und ein besseres Rückstellverhalten aufweisen als andere Dichtungsmaterialien. Diese werden an den Ecken miteinander verschweißt, so dass ein umlaufender Dichtungsrahmen ohne harte Schweißgrate erstellt werden kann – mit erhöhter Dichtigkeit in den Eckbereichen und optisch geschlossenem Eckenbild. Schüco zufolge behält das Material über die gesamte Nutzungsdauer seine hohe Dichtwirkung, ist UV- und kältebeständig und für alle Gebäudetypen und Klimazonen geeignet.

Der österreichische Hersteller Internorm präsentierte mit dem HF 410 ein Holz-Aluminium-Fenster, das unabhängig von der gewählten Holzart einen Wärmedämmwert für das Gesamtfenster von Uw=0,70 W/m2K erreicht. Möglich wird das durch die Mischung aus Vollholz-Oberfläche an der Innenseite und dem sogenannten „I-tec Core“ in Verbindung mit der serienmäßigen 3fach-Isolierverglasung, einem 3fach-Dichtungssystem und einem hochisolierenden Thermoschaum.

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019