Digitalisierung im Handwerk – 111 Ideen für Handwerksbetriebe

„111 Ideen, um seine Digitalisierung praktisch zu gestalten. Die bekommt man locker flockig zusammen. Und zwar dann, wenn man sich den lieben langen Tag mit allen möglichen Facetten und Perspektiven der Digitalisierung beschäftigt.“ sagt Andreas R. Fischer zu seinem neu erschienen Buch „Digitalisierung praktisch gestalten. Das 111-Ideenbuch fürs Handwerk“, welches bei der G+F Verlags- und Beratungs- GmbH erschienen ist. In diesem Artikel stellen wir Ihnen dieses Buch vor, um Ihnen Lust auf ein Weiterlesen zu machen und Ideen zur Digitalisierung im Handwerk allgemein und zur Digitalisierung in Ihrem Handwerksbetrieb zu geben.

 

Buchtipp: Digitalisierung praktisch gestalten – Das 111-Ideenbuch fürs Handwerk

Andreas R. Fischer hat sich beruflich schon seit 1993 mit der Digitalisierung im Handwerk beschäftigt, damals als Chefredatkteur der Fachzeitschrift EDV und Kommunikation für das Handwerk. Heute ist er digitaler Vordenker und als Berater für Unternehmen im Handwerk und anderen Bereichten tätig, die er auf dem Weg zur Digitalisierung berät und begleitet. Auf fast 200 Seiten hat er 111 Praxistipps für das Handwerk gesammelt und veröffentlicht.

Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar der 111 Tipps vorstellen, die Sie und Ihren Handwerksbetrieb digital weiterbringen. Alle 111 Tipps bekommen Sie in Buchform im stationären oder digitalen Buchhandel.
Jetzt das vorgestellte Buch kaufen!

 

Auszug: die besten Ideen zur Digitalisierung im Handwerk

  • Arbeiten Sie papierarm. Versuchen Sie im ersten Schritt nicht mehr alle in digital Form erhaltenen Dokumente auszudrucken und in Papierform abzuheften – oftmals reicht die digitale Form. Digitalisieren Sie im zweiten Schritt Dokumente, die Ihnen bisher nur in Papierform vorliegen und speichern Sie sie auf einem Server.
  • Digitalisieren Sie Ihre Zusammenarbeit. Nutzen Sie digitale Werkzeuge, um Ihr Team und sich selbst zu koordinieren und zu organisieren. Es eignen sich hierfür Projektplattformen, Kommunikations-Apps und gemeinsam genutzte Online-Speicher. Dies hat auch den Vorteil, dass jeder über Smartphone, Tablet, Notebook oder den PC Zugriff auf alle notwendigen Informationen hat.
  • Strukturieren Sie Ihren digitalen Fahrplan. Analysieren Sie die aktuelle digitale Situation in Ihrem Handwerksbetrieb und zeichnen Sie Optimierungs-Schritte auf. Nehmen Sie die  Digitalisierungsschritte, von denen Sie sich den größten Nutzen für Ihren Betrieb erwarten, als erstes in Angriff.
  • Digitalisieren Sie Ihren Kundenservice. Nutzen Sie einen Chat auf Ihrer Website, um für potentielle neue Auftraggeber online via Chat erreichbar zu sein und definieren Sie eine Bürokraft oder einen Mitarbeiter bzw. ein Zeitfenster für sich selbst, wer und wann diese Anfragen beantworten. Je schneller ist hierbei besser, doch können die Anfragen auch später via E-Mail beantwortet werden. Hinterlegen Sie Ihre alle Kundendaten in einem zentralen CRM-System (Customer-Relationship-Management-System, Kundenbindungs-System) wie Kontaktdaten, Angebote, Aufträge, Auftragsdokumentaionen, Rechnungen. Seien Sie für Ihre aktuellen Kunden auch per SMS oder Messanger erreichbar.
  • Präsentieren Sie Ihren Handwerksbetrieb in den Sozialen Medien. Gerade in den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest oder Youtube lassen sich Ihre Referenzarbeiten per Bilder oder Videos mit Einverständnis des Auftraggebers bestens verbreiten. Zeigen Sie sich oder mit Einwilligung Ihre Mitarbeiter und präsentieren Sie die Werte Ihres Unternehmens.
  • Machen Sie die Zeiterfassung und das Fahrtenbuch mobil. Smartphone und Tablet ermöglichen über verschiedene Apps eine Vereinfachung von Arbeitszeiterfassung oder die Digitalisierung des Fahrtenbuchs. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter Ihre Arbeitszeiten über ein mobiles Endgerät den einzelnen Kundenprojekten zurechnen. Somit haben Sie die Arbeitstätigkeiten im Überblick.
  • Lassen Sie Ihre Kunden ein positives Bild über Ihren Handwerksbetrieb zeichnen. Animieren Sie zufriedene Kunden ganz gezielt, Sie bei Google, Facebook oder Branchenverzeichnissen wie meister.de zu bewerten.
  • Lassen Sie die Virtuelle Realität in Ihren Betrieb einziehen. Digitale Datenbrillen können einerseits die Arbeit Ihrer Mitarbeiter erleichtern, zum Beispiel bei der Installation oder Wartung komplexer Anlagen, indem eine dreidimensionale Darstellung der Anlage mit Hilfestellungen auf die virtuelle Brille projiziert wird. Andererseits sind sie aber auch im Kundengepräch zur Projektbesprechung und der Darstellung von Umsetzungsmöglichkeiten des Projekts einsetzbar.

Dies ist nur eine kleine Auswahl der Digitalisierungs-Tipps für Ihren Handwerksbetrieb. Eine komplette Sammlung der 111 Ideen können Sie in Buchform erwerben.

 

Motto und Aufbau des 111-Ideenbuches zur Digitalisierung im Handwerk

„Ich möchte, dass jedes Handwerksunternehmen smart denkt, smart handelt und smarte Dienstleistungen anbietet.“, so Andreas R. Fischer. Mit seiner Veröffentlichung gibt der Autor eine  Ideensammlung für jeden Handwerksbetrieb an die Hand. Jede Idee wird doch eine textliche Beschreibung und aussagekräftigen Illustrationen dargestellt. Mit einer Ideenampel kann der Leser beim Durchlesen des Buches alle Ideen einzeln bewerten und sich für den eigenen Handwerksbetrieb notieren, ob die Ideen ein Muss, eine Option oder nicht notwendig ist. Daraus lässt sich ein Fahrplan zur Digitalisierung im Betrieb ableiten und in die Handlungsfelder Produktivität, Arbeitskultur, Kunden, Strategie und Geschäftsmodell gliedern.

Zusammenfassend meint Andreas R. Fischer: „Dieses Buch bringt Ihnen garantiert mehr als ein Erkenntnisgewinn. Und Sie bekommen eine „digitale Druckbetrankung“, die Sie in die Lage versetzt, die Digitalisierung als Schlüsselfaktor für mehr Erfolg und Handlungsspielraum zu verstehen.“

Digitalisierung im Handwerk praktisch gestalten - Das 111-Ideenbuch fürs Hanwerk

(c) G+F Verlags- und Beratungs-GmbH

Andreas R. Fischer: „Digitalisierung praktisch gestalten – Band 1: Das 111-Ideenbuch fürs Handwerk“, G+F Verlags- und Beratungs-GmbH, 2018, Hardcover, 21 x 21 cm, 192 Seiten, ISBN 978-3941038-21-9, Preis: 24,90 Euro

Jetzt das vorgestellte Buch kaufen!

 

Weitere interessante Artikel zum Thema Digitalisierung im Handwerk:
Zwischen Büro, Backstube und Baustelle – Digitalisierung im Handwerk
CeBIT: Digitalisierung auch im Handwerk
Digitale Technik? Jetzt aber schnell!

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019