Die Grundrissgestaltung Ihres Bauvorhabens – Teil 5: Türen und Fenster

Ihr Raumkonzept ist bereits erstellt. Welche Räume Sie benötigen, haben Sie für sich schon entschieden. Nun kommen wir noch einmal zu den vorhandenen Sachzwängen.

Öffnungen für Fenster und Türen

Diese Öffnungen orientieren sich am „Baurichtmaß“. Damit wird die Maßzahl bezeichnet, die durch das Steinmaß der Mauersteine entsteht. Grundlage für diese Maßordnung ist der Stein im Normalformat. Die Abmessungen dieses Steins lauten:

L = 24cm, B = 11,5cm, H = 7,3cm.

Diese Art von Steinen wird nur noch als Klinkerstein, für den Kanalbau unter der Erde oder als Kaminverblendung verwendet. Trotzdem hat die Bauindustrie die dadurch entstehenden Maße beibehalten. Sämtliche anderen Bauteile sind daher auf diese Maße abgestimmt.

Berechnung von Tür- & Fenstergrößen

Darüber hinaus unterliegen alle Türen und Fenster, Durchreichen, Tore etc. einer Normung. Die Maße dieser Norm beruhen ebenfalls auf dem o.g. Steinmaß. Ein Meter wird dabei durch das sogenannte „Kopfmaß“ geteilt. Dieses Maß ist der Stein mit 11,5cm Breite und 1cm für die Fuge, also 12,5cm bzw. 1/8 Meter. Wenn durch das Weglassen des Steines eine Öffnung einsteht, dann gilt:

1 Fuge – 1 Stein – 1 Fuge – 1 Stein – 1 Fuge (usw.)

Das bedeutet folglich für die Größe der Öffnung:

1cm + 11,5cm (oder ein Mehrfaches) + 1cm.

Die Öffnungsmaße sind dementsprechend für die kleinste sinnvolle Tür 63,5 cm, möglich sind auch 76 cm oder 88,5cm oder 1,01m und so weiter.

Diese Maße wenden Sie bitte auch für Ihre Fensteröffnungen an. Dabei handelt es sich um sog. Rohbaurichtmaße. Das bedeutet, die Tür besteht aus Futter, Bekleidung und dem Türblatt. Türfutter sind übrigens die senkrechten Holzteile in der gemauerten Öffnung, unter Bekleidung versteht man die Blenden, die auf die verputzten Wandteile gesetzt werden.

Türblatt & Türfutter berücksichtigen!

Das Türblatt hängt am Türfutter, das verschraubt oder geklebt wird. Vom Rohbaurichtmaß ist also ein Minimum von 5cm für die Türe abzuziehen. Also überlegen Sie genau, ob die 63,5cm Rohbaurichtmaß für Ihr Bad reichen. Ein Tipp bzw. Anhaltspunkt: Waschmaschinen sind 60cm breit und tief. Eine Öffnung von 63,5cm Breite reicht zur Not für eine Klosetttür, doch bedenken Sie: Auch die bekanntesten schwedischen Möbelhäuser bieten noch keine Selbstbausätze für Waschmaschinen und Trockner an!

Wichtig: Sie werden feststellen, dass die genormten Bauelemente in den richtigen Abmessungen, wenn Sie auf die Rohbaurichtmasse bei Ihrem Entwurf Rücksicht nehmen, erheblich preisgünstiger sind. Sie können also diese Elemente, weil auf Vorrat gefertigt, auch mit sehr geringer Lieferzeit bekommen. Wenn Sie Sonderbauteile haben wollen, klären Sie die Lieferzeit vorher ab. Sie könnten sonst böse Überraschungen erleben. Bedienen Sie sich für diese Angaben bei den Element-Herstellern, die Sie auch gerne beraten.

Höhe von Zimmertüren bestimmen

Nun zur Höhe Ihrer Zimmertüren: Vernünftigerweise werden die Öffnungen ab OKFFB gerechnet – dies gilt übrigens auch für die Höhe der Fensterbrüstungen. Die Türhöhen betragen in der Regel wieder ein Mehrfaches des Steinmaßes plus der Fuge, also 2,01m, 2,135m – oder mehr.

OKFFB ist zudem kein Begriff aus der Raumfahrt, sondern bedeutet schlicht: ab Ober-Kante Fertiger Fuß-Boden.

Sie haben also bei 2,01m Rohbaulichte ca. 1,985m zum Durchgehen. Die vernünftigste Türhöhe ist damit 2,135m – ergo 2,11m lichte Durchgangshöhe.

Jetzt platzieren wir die Türen in den Räumen. Grundsätzlich können Sie Türöffnungen überall anbringen, vernünftig ist aber immer ein seitlich gewählter Zugang wegen der notwendigen Stellflächen für Regale, Sideboards, Schränke etc.

Allerdings sollte die Tür nicht ganz im Eck landen. Sie brauchen eventuell Platz für Möbel, die bis ins Eck reichen. Also gilt hier ein Rohbaurichtmaß von 62,5cm. Die Aufschlagrichtung der Türen geht immer in die Ecke, sodass Sie bei geöffneter Tür in den Raum treten, nicht in die Ecke. Sie sollten ja nicht um das Türblatt herumlaufen müssen!

Form & Farbe der Türen

Die Form und Farbe Ihrer Türen wird durch Sie festgelegt. Bedenken Sie jedoch, dass weiße Türen im Gegensatz zu Holztüren mit allen Möbel bzw. deren Oberflächen harmonieren. Für die Lage der Fensteröffnungen gelten durchaus die gleichen Bedingungen. Allerdings sollten Sie bei Türen nicht vergessen, dass beim Betreten des jeweiligen Raumes noch der Platz für Lichtschalter, Steckdosen usw. bleiben muss. Bei den Fenstern sollten Sie ggfs. auf Platz für Rollladengurte oder Schalter für deren motorische Betätigung achten.

Machen Sie sich auch Gedanken über die Anordnung Ihrer Möbel in der Küche und beachten Sie auch hier die Standardmaße. In der Regel folgen alle Möbel dem Standard 60/60cm, wobei auch 30cm oder 90cm in der Breite möglich sind. Fertigen Sie sich Schablonen und setzen Sie diese in die maßstäblich gezeichneten Pläne ein. Dann können Sie effektiv prüfen, ob Sie sich in den von Ihnen geplanten Räumlichkeiten auch bewegen können.

 

Herbert A. Wolf

Herbert A. Wolf: Nach Realschule, Berufsausbildung, Fachabitur, Studium Bauingenieurwesen ca. 40 Jahre Tätigkeit als Bauleiter im Hochbau für verschiedene Architektur- und Ing.-Büros. Dabei Neubauten erstellt, Renovierungen durchgeführt. Ausführungs- und Detailplanung für die Belange Bau und Ausbau, Organisation sowie Führung von Baustellen. Baumaßnahmen im Sakralbau, außerdem Wohn- und Geschäftsbauten, Verwaltungsbauten und Krankenhausbau ausgeführt.
Herbert A. Wolf

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2019