So nutzen Sie Ihre Dachschrägen optimal aus

Im Dach wohnen liegt im Trend. Immer mehr Hausbesitzer bauen den Dachboden aus, um den eigenen Wohnraum zu erweitern oder zusätzliche Mieteinnahmen zu erwirtschaften. Dachwohnungen sind meist klein und gemütlich, aber vor allem durch die Dachschrägen ist der Stellraum begrenzt. Mit diesen Tricks können Sie das meiste aus dem begrenzten Wohnraum rausholen.

Maßgeschneidert

Damit Sie den Stauraum in der Dachschräge maximieren können, sind maßgeschneiderte Schränke ratsam. Genau auf die Lage Ihrer Decke angepasst, nutzen Sie so jeden verfügbaren Millimeter aus. Natürlich sind eigens angefertigte Möbel immer eine kostspielige Angelegenheit, die Investition kann sich in einem solchen Fall aber lohnen. So sorgen zum Beispiel abgestufte Schränke mit abgeschrägten Türen für einen ordentlichen Look, ohne staubige Ecken oder offene Regale.  Allerdings haben auch Möbelhäuser diesen Trend nicht verschlafen und bieten Schränke und Regale mit Abstufungen an. Mit diesen Möbeln können Sie gleichermaßen einen größeren Teil der schrägen Wand nutzen und verlieren möglichst wenig Stauraum.

Niedrige Möbel unter die Dachschrägen

Klingt eigentlich selbstverständlich, wird aber trotzdem nicht immer beherzigt: Niedrige Möbel sollten Sie an den niedrigsten Teil der Wand stellen. Das gilt für nahezu alle Räume. Wenn die Höhe Ihrer Dachschräge es zulässt, dann sollten Sie im Schlafzimmer dort das Bett und vielleicht noch eine Kommode platzieren. Dadurch brauchen Sie auch keinen so großen Schrank mehr. Auch in den Wohnräumen können Sie das Sofa oder kleine Bücherregale in die Dachschräge rücken. Das Sitzen unter der niedrigen Decke verleiht Ihrer Wohnung ein gemütliches Höhlenfeeling. Wenn Sie sehr tiefe Dachschrägen haben, sollten Sie verschiebbare Möbel in Erwägung ziehen, die Ihnen die Ecken als Stauraum einfach zugänglich machen, aber durch beispielsweise ein verschiebbares Regal schnell hinter Büchern ober Dekorationen verschwinden. Sogar im Bad können Sie die Dachschräge ausnutzen: Stellen Sie einfach eine freistehende Badewanne darunter und genießen Sie ultimative Wohlfühlmomente.

Farbakzente

Wichtig bei einer Wohnung mit Dachschräge ist, diese in hellen Farben zu halten. Zu kräftige oder dunkle Farben können hier schnell erdrückend wirken. Belassen Sie die Wohnung in Weiß und setzen Sie ein paar Farbakzente mit bunten Möbeln. Allerdings gilt auch hier: weniger ist mehr. Wenn Sie einen stärkeren Farbakzent wünschen, streichen Sie eine der Dachschrägen, gerne auch in einer kräftigeren Farbe. Dadurch entsteht ein Zeltcharakter, der das kuschelige Höhlenfeeling unterstreicht, ist damit also besonders geeignet für beispielsweise das Wohnzimmer. Sie sollten jedoch auf große Muster oder einen vielfältigen Farbmix verzichten. Alternativ können Sie auch der Stirnwand einen bunten Anstrich verpassen. Diese ist durch die Dachschräge oft angeschnitten, die bunte Farbe betont die ungewöhnliche Form der Wand und macht diese zum Blickfang.

Es gibt noch unzählige weitere Tipps zum Einrichten Ihrer Dachgeschosswohnung, die natürlich auch von der Bauweise der jeweiligen Wohnung abhängen. Konsultieren Sie vor dem Einrichten einen Raumplaner, um die optimale Stauraumausnutzung und das größtmögliche Wohlbefinden in Ihrem neuen Zuhause zu ermöglichen.

meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2020