Ameisen beseitigen und dauerhaft vertreiben

So nützlich Ameisen auch für unsere Natur sind, so lästig sind sie in der Wohnung, auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Mit ein paar einfachen Tricks werden Sie die Plagegeister aber schnell und dauerhaft los.

Dem Ameisenbefall vorbeugen

Sie können schon vorbeugend jede Menge dafür tun, damit es überhaupt nicht zu einem Ameisenbefall kommt. Ganz wichtig: Das unbewusste Anlocken der Tierchen muss verhindert werden. Das heißt, Sie sollten selbst kleine Krümel oder Reste von Lebensmitteln, die zu Boden fallen, sofort aufheben und entsorgen. Leeren Sie Futterschalen von Haustieren regelmäßig aus und reinigen Sie sie gründlich. Nahrungsmittel und -vorräte niemals offen stehen lassen! Sammeln Sie Müll und Abfälle nur in geschlossenen Behältern und denken Sie an eine regelmäßige Entsorgung.

Insektenschutz: So gelangen Ameisen gar nicht erst ins Haus

Auch wenn Ameisen scheinbar immer einen Weg finden: Sorgen Sie für Barrieren, die den Zugang deutlich erschweren oder gar ganz verhindern. So kann es beispielsweise bereits hilfreich sein, vor dem vermeintlichen „Eingang“ einen dicken Strich mit Kreide (Tafelkreide oder Straßenmalkreide) am Boden zu ziehen und diesen immer wieder zu erneuern. Ameisen haben eine Abneigung gegen Kreide und würden diese Barriere nicht überwinden. Eventuelle Ritzen und Spalten lassen sich dagegen mit Lehm, Silikon oder Leim abdichten. Bei Fugen und Mauerwerksöffnungen empfiehlt sich hauptsächlich Silikon, Bauschaum oder Acryl.

Die besten natürlichen Mittel gegen Ameisen

Hat sich auf der Terrasse oder auf dem Balkon bereits ein Ameisenvolk in einem Blumenkübel eingenistet, setzen Sie diesen mehrfach unter Wasser. Die Ameisen werden die Überschwemmung nicht mögen und sich schnell einen anderen Wohnort suchen. Einen ähnlichen Effekt hat der Einsatz von ätherischen Kräutern. Besonders erfolgreich sind in diesem Zusammenhang Lavendelöl oder Lavendelblüten, Zitronenkraut, Kerbel, Thymian, Wacholderblätter, Tausendgüldenkraut und Farnkraut. Die Ameisen verlieren durch die ätherischen Kräuter ihren Orientierungssinn und suchen schnell und dauerhaft das Weite.

Eine Abneigung haben die Insekten auch gegen Kupfer. Platzieren Sie einfach einige Cent-Stücke auf Ameisenstraßen und in Bau- beziehungsweise Nestnähe. Haben die Tierchen im Haus bereits eine der typischen Ameisenstraßen angelegt, können sie durch besonders duftende Substanzen vertrieben werden, denn der Geruchssinn der Insekten ist extrem stark ausgeprägt. Vor allem das Auslegen von Knoblauch, Zimtpulver und Nelken auf der Ameisenstraße hat sich bereits bewährt. Auch Teebaumöl, Eukalyptusöl, Zedernduft und eine Kombination aus Essig und Spülmittel sind sanfte, aber wirkungsvolle Methoden, Ameisen dauerhaft zu vertreiben.

Wenn keine sanften Mittel mehr helfen

Ameisen werden von Zucker angelockt

Zucker als Lockstoff ist Kernbestandteil von tödlichen Ameisenfallen. Meist reicht es jedoch, die nützlichen Tiere mit anderen Düften zu vertreiben.

Da Ameisen sehr nützlich sind, sollten sie nach Möglichkeit nicht getötet werden. Doch manchmal helfen sanfte Hausmittel einfach nicht mehr, so dass Sie im Sinne von Hygiene und Gesundheit zu radikaleren Methoden greifen müssen. Tödlich für Ameisen sind Backpulver (wenn es Natriumhydrogenkarbonat enthält), Natron und Hirschhornsalz. Damit die Ameisen diese Mittel auch wirklich aufnehmen, müssen sie jedoch mit Puderzucker als Lockstoff vermischt werden.

Eine einfache Ameisenfalle lässt sich ebenfalls ganz schnell herstellen: Füllen Sie in eine flache Schale eine Mischung aus abgestandenem Bier und Zucker. Die Tiere werden davon angelockt und in der Schale ertrinken. Der Einsatz hochwirksamer Insektizide sollte in einem Haushalt immer die letzte Alternative sein.

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2020