Abfluss vom Waschbecken verstopft – und nun?

Ein verstopfter Abfluss ist schon eine Last. Das Wasser läuft nicht mehr ab, der Waschtisch scheint vorerst unbenutzbar. Wenn sich dann auch noch ein übler Geruch breit macht, wird es höchste Zeit für die Reinigung des Abflusses. In vielen Fällen können Sie selbst Hand anlegen und den Verursacher aus dem Siphon entfernen. Mit diesen drei Möglichkeiten gelingt die DIY-Reinigung mühelos.

Pumpen, pumpen, pumpen

Die erste Wahl sollte auf den altbewährten Pümpel fallen. Durch Erzeugung eines Unterdrucks löst sich der festgesetzte Pfropf und die Verstopfung im Abfluss wird damit gelöst. Im Detail gehen Sie wie folgt vor: Überlauf des Waschbeckens mit einem feuchten Waschlappen abdichten, damit hier keine Luft entweichen und eindringen kann. Dann den Stöpsel entfernen und die Saugglocke hochkant über dem Ablauf stellen. Nun Wasser einlassen, bis das Gummiteill vollständig bedeckt ist. Und dann ist auch schon die Muskelkraft gefragt. Für etwa 20 Sekunden pumpen sie den Holzstab zügig auf und ab. Mit einem festen Ruck ziehen Sie den Pömpel nach oben. Läuft das Wasser ab? Dann ist der Abfluss wieder frei. Abschließend einen Schwung heißes Wasser hintergießen, um ein erneutes Festsetzen des Übeltäters zu vermeiden. Hat die Gummiglocke beim ersten Versuch nicht das gewünschte Ergebnis erzielt? Wiederholen Sie den Vorgang zwei bis drei Mal. Oft bedarf es mehrerer Anläufe.

Verstopfter Siphon, Siphon reinigen

Im Geruchsverschluss des Röhrensiphons sammelt sich häufig Schmutz.

Siphon reinigen

Die zweite Variante ist die Reinigung des Siphons. Denn in dem sogenannten Geruchsverschluss sammeln sich nur allzu gerne Seifenreste, Klämmerchen und Haare. Grund dafür ist seine besondere Form: Der Röhrensiphon weist eine S-förmige Kurve auf. Der untere Teil ist stets mit Wasser gefüllt, das hindert Gerüche und Gase aus der Kanalisation in das Badezimmer einzudringen. Bei einem Flaschensiphon ähnelt das Gebilde eben einer Flasche – mit derselben Funktion. Um den Siphon zu demontieren, folgen Sie dieser Kurzanleitung:

  • Eimer unterstellen, um das auslaufende Wasser aufzufangen.
  • Feststellringe lösen. Das geht je nach Schwere mit der Hand oder mit einer Rohrzange. Um Kratzer zu vermeiden, eignen sich spezielle Gurtrohrzangen oder einfach ein untergelegtes Küchentuch gut.
  • Nun das „U“-Stück des Röhrensiphons beziehungsweise die „Flasche“ beim Flaschensiphon vorsichtig abnehmen und das Sperrwasser in den Eimer schütten.
  • Mit einer Flaschenbürste reinigen Sie den Siphon; jetzt erkennt man auch genau, wie viel und welcher Dreck sich hier festgesetzt hat. Auch die weitergehenden Rohre in die Wand und der Waschbeckenablauf sollten gründlich gesäubert werden.
  • Für die Montage das gleiche Prinzip rückwärts anwenden.

Übrigens: Ein Röhrensiphon verstopft in der Regel seltener als ein Tassensiphon. Das liegt daran, dass das Wasser hier mit einer schnelleren Geschwindigkeit und mir mehr Druck durchfließt. Wer umrüsten möchte, findet zum Beispiel bei Calmwaters Röhrensiphons für Waschtische.

Verstopfung liegt hinter der Wand?

Steckt kein Pfropf im Siphon, liegt die Verstopfung vermutlich in den Rohren hinter der Wand. Dann eignet sich die Rohrreinigungsspirale für die Reinigung gut. Ist der Siphon bereits demontiert, führen Sie die Spirale in das Wandanschlussrohr ein. Bei montierten Geruchsverschlüssen kann der Siphon auch im Waschbeckenablauf eingeführt werden. Wichtig ist eine kontinuierliche Rechtsdrehung der Spirale. Sobald der vordere Teil auf einen Widerstand stößt, sollte zunächst vorsichtig weiter gekurbelt werden, um zu prüfen, ob es sich um die Verstopfung oder bloß um eine Kurve im Rohr handelt. Lässt sich die Versperrung leicht verschieben, mit leichtem Druck den vermeintlichen Pfropf entfernen. Nun die Spirale herausziehen und das Rohr mit ordentlich heißem Wasser nachspülen.

Helfen diese Tipps nicht weiter, sollte sich ein Spezialist um das Problem in Ihrem Abfluss kümmern.

meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2020