Entspannt in den Urlaub fahren

Besonders für Selbstständige ist die Urlaubsplanung eine echte Herausforderung. Denn vom eigenen Betrieb kann man nicht so einfach frei nehmen und wenn man es mal tut, fällt das Abschalten besonders schwer. Darum ist es wichtig gut organisiert in den Urlaub zu starten, Aufgaben abzugeben und auch die Kunden rechtzeitig zu informieren. Ist der Betrieb sehr klein und möchte man seine Mitarbeiter nicht zusätzlich überlasten, bietet sich auch ein Betriebsurlaub an. Dieser muss natürlich rechtzeitig angekündigt und ggf. vertraglich festgelegt werden.

Urlaubsplanung für Selbstständige im HandwerkSoll der Betrieb weiterlaufen, ist es wichtig große Aufträge oder Projekte so zu legen, dass man sie vorher noch abschließen kann. Als Vertretung für das Büro kann man sich Unterstützung von einem Büroservice holen. Hier nehmen Fachsekretärinnen über eine Weiterleitung ihre Anrufe entgegen und beantworten Kundenanfragen nach den eigenen Wünschen oder geben eine allgemeine Auskunft. Man kann den Service relativ kurzfristig und kostengünstig buchen.

Mit seinen Mitarbeitern sollte man genau die anstehenden Aufgaben absprechen und entsprechend Zuständigkeiten verteilen. Um sich selbst sicher zu fühlen und auch von den Mitarbeitern etwas Druck zu nehmen kann man außerdem eine bestimmte Uhrzeit vereinbaren zu der man auch im Urlaub erreicht werden kann. Das sollte allerdings nur in dringenden Fällen sein oder falls man über eine bestimmte Angelegenheit informiert werden möchte.

Ansonsten einfach mal abschalten und den Mitarbeitern Vertrauen schenken.

meister.de

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © Portal United AG 2021