3 Wege, wie Sie gute Mitarbeiter im Betrieb halten

Kein Wirtschaftsbereich in Deutschland ist so vielseitig wie das Handwerk. Seit Jahren steigt die Nachfrage nach Lehrlingen und qualifizierten Mitarbeitern. Durch den großen Konkurrenzkampf zwischen Betrieben ist es für kleinere Unternehmen schwierig, die guten Mitarbeiter vom Abwandern abzuhalten. Wie Sie die Angestellten in Ihrem Betrieb halten, erklären wir Ihnen im Anschluss.

1. Die Bezahlung im Handwerksbetrieb muss Mitarbeiter motivieren

Das durchschnittliche Gehalt der Handwerksbranche bewegt sich im Bereich von 2.500 Euro. Natürlich schwankt es stark je nach Branche. Ein Friseur verdient weitaus weniger als ein Gas- und Wasserinstallateur.

Dennoch ist für gute Angestellte die Bezahlung im Handwerksbetrieb ein entscheidendes Kriterium, ob sie im Unternehmen bleiben oder es verlassen. Als Unternehmer sollten Sie die Gehälter Ihrer Mitarbeiter regelmäßig prüfen und überlegen, ob Ihre Handwerker besser bezahlt werden sollten.

Eine von Ihnen ausgehende Gehaltserhöhung hat einen besonders positiven Effekt. Warten Sie nicht ab, bis Ihre Handwerker eine Gehaltserhöhung fordern, sondern erteilen sie diese selbst. Indem Sie die Bezahlung im Handwerksbetrieb automatisch der Leistung anpassen, motivieren Sie Ihre Mitarbeiter und senken das Risiko, dass sie zu besser zahlenden Betrieben abwandern.

2. Weiterbildung für Handwerker ermöglichen

Nicht jeder Betrieb kann sich natürlich regelmäßige Gehaltserhöhungen leisten. Denken Sie deshalb über Weiterbildungsmaßnahmen für Handwerker nach. Von diesen profitieren nicht nur Ihre Angestellten, sondern auch Sie. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, benötigen Sie Handwerker, die auf dem neusten Stand der Technik sind.

Die Weiterbildung für Handwerker wird in über 500 Bildungszentren in ganz Deutschland ermöglicht. Sie richten sich an Handwerker aller Klassen, angefangen bei Haupt- und Realschulabsolventen bis hin zu Abiturienten; selbst das Studium ohne Abitur ist möglich.

Präsentieren Sie Ihren Handwerkern alle Möglichkeiten und wählen Sie gemeinsam die beste Weiterbildungsvariante. Für viele berufstätige Angestellte ist die Weiterbildung in Teilzeit von Interesse, damit ihre finanzielle Unabhängigkeit bestehen bleibt. Zeigen Sie sich offen für jede Weiterbildungsmaßnahme und greifen Sie Ihren Handwerkern bei Bedarf finanziell unter die Arme.

3. Beteiligung der Mitarbeiter im Betrieb erhöhen

Nicht immer sind finanzielle Anreize nötig, damit gute Mitarbeiter Ihnen treu bleiben. In vielen Fällen wollen sie die Unternehmensgeschichte aktiv mitgestalten. Erhöhen Sie die Beteiligung der Mitarbeiter, indem Sie sie Entscheidungen treffen lassen, ohne dass Ihre Zustimmung erforderlich ist. Nicht nur der Handwerker wird zufriedener sein, auch ihr Arbeitsaufwand sinkt durch diese Maßnahme.

Eine andere Form der Beteiligung der Mitarbeiter ist die sogenannte Gewinnbeteiligung. Folgende Formen stehen zur Wahl:

  • Stille Beteiligung: Ihre Handwerker werden stille Gesellschafter, haben aber kein Mitspracherecht.
  • Mitarbeiterguthaben: Sie Zahlen Ihren Handwerkern eine Erfolgsbeteiligung auf ein Konto ein; das Guthaben wird verzinst und bleibt bis zur Auszahlung sozialabgaben- und steuerfrei.
  • Beteiligung an GmbH: Ihre Handwerker erhalten Gesellschaftsanteile, wodurch das Eigenkapital der Firma steigt. Dadurch werden Ihre Angestellten auch an der Gewinnausschüttung beteiligt. In diesem Fall müssen Sie aber bedenken, dass Ihre Handwerker stimmberechtigt werden.

Checkliste: So bleiben gute Mitarbeiter im Betrieb

Wie Sie sehen können, gibt es viele Möglichkeiten, damit gute Mitarbeiter Ihnen treu bleiben:

  1. Optimieren Sie die Bezahlung in Ihrem Betrieb
  2. Helfen Sie Ihren Handwerkern bei der Weiterbildung
  3. Wägen Sie die Optionen zur Beteiligung der Mitarbeiter in Ihrem Betrieb ab
meister.de

meister.de

Auf unserem Expertenblog finden Sie Fachwissen und spannende Beiträge rund um die Themen Handwerk, Bauen, Wohnen und Sanieren.
Die vielseitigen Kategorien, mit nützlichen Tipps und Checklisten sind hilfreich für Handwerker, Heimwerker, Bauherren und alle die gerne anpacken.

Fragen? Feedback? Anmerkungen?
Kommentar hinterlassen oder eine Mail an redaktion@meister.de schreiben
meister.de

Letzte Artikel von meister.de (Alle anzeigen)

/ DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FOLGEN SIE UNS

Alle Rechte vorbehalten © united vertical media GmbH 2017